Natur

“In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare”
Aristoteles

Unser Fluss - Die Bever

Die Bever ist ein rechter Nebenfluss der Oste. Ihr Ursprung liegt an Rande des Naturschutzgebiets Frankenmoor, nahe der Ortschaft Frankenmoor (Gemeinde Bargstedt). Von dort fließt sie zuerst in südwestlicher Richtung, bevor sie sich in einem weiten Bogen nach Nordwesten wendet und bei Bremervörde in die Oste mündet.

Da am Ufer des Oberlaufes der Bever, bis auf wenige Abschnitte, kein Ufergehölz steht, erfolgt bei starker Sonneneinstrahlung eine starke Erwärmung des langsam fließenden Wassers. Daher wachsen auf dem sandigen Sediment stellenweise Wasserstern und Wasserpest. Im Beverner Bereich kann man zudem viele Seerosenfelder bewundern.

Die Gewässerpflege übernehmen die Gemeinde und der Angelverein Bevern, welcher auch regelmäßig die Wasserqualität prüft.

Die Lehmkuhle

Die Lehmkuhle liegt direkt hinter der Ziegelei am Rande des Beverner Waldes. Durch die idyllische Mischung aus Wald und Wasser eignet sie sich wunderbar für einen Spaziergang oder eine Radtour. 

Auch dem Ausruhe und Verweilen steht nichts im Wege, denn einige Bänke in wunderschöner Lage sorgen dafür, dass Sie bei einer Pause einen wunderbaren Ausblick genießen können.

Der Beverner Wald

Der Beverner Wald ist ein naturnaher Waldkomplex mit Nadelholzforsten und naturschutzfachlich wertvollen bodensauren Eichen-Mischwäldern, feuchten Stieleichen-Hainbuchenwäldern, Erlen-Eschenwäldern, Eschen-Hainbuchenwäldern sowie Drahtschmielen-Buchenwäldern auf einer Größe von ca. 196 ha.

Im Westen, in größtenteils naturnahen Eichen- und Buchenwäldern, befinden sich mehrere Kleingewässer, die als Sommerlebensraum für den Kammmolch von Bedeutung sind sowie die Lehmkuhle. Innerhalb des Waldes und randlich befinden sich vereinzelt Grünlandflächen.

Im gesamten Waldgebiet sind gut ausgebaute Wege vorhanden, die für die ruhige Erholung zum Wandern und Radfahren genutzt werden können.

Scroll to Top